Tel.: 030 9235 9176
Ängste & Panik.

Hypnosetherapie bei Ängsten und Panikattacken

Hypnose ist wissenschaftlich bewiesen wirksam bei der Behandlung von Ängsten und Panikattacken.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnose gegen Angst und Panikattacken: Bei Angstzuständen gilt es zunächst abzuklären, ob eine organische Ursache vorliegt (z. B. Schilddrüsenerkrankungen, Darmentzündungen).

Ängste sind erlernt. Sie können jedoch, wie andere Konditionierungen auch, wieder verlernt werden.
Die ursächlichen Reaktionsmuster wurden entweder bereits in der Kindheit gelegt oder sie können eine Folge von schwerwiegenden Stresssituationen sein. Als Beispiele seien Sorgen in der Familie und Partnerschaft, berufliche Probleme, Verluste, Todesfälle oder traumatische Erfahrungen genannt.

Diese Erfahrungen wirken sehr individuell: Während eine Person sofort mit Panikattacken reagiert, schleicht sich bei einer anderen langsam, aber stetig, ein besorgtes Verhalten ein, das vor weiteren Belastungen schützen soll.

 

So wirkt Hypnose bei Angst und Panikattacken

Unser Gehirn ist ein sehr mächtiges Organ: Es kann zu unserem Schutz neue Verbindungen herstellen, sich reparieren und heilen, und selbst falsche Erinnerungen generieren. Alles nur, um uns vor Gefahren zu schützen.

In der Hypnose arbeiten wir mit diesem Teil deines Unterbewusstseins, das sich „alte“ und jüngste Ängste, Stresssituationen, Lebenskrisen und Lebensereignisse, die für dich angsteinflößend waren, gemerkt hat. Wir stellen eine Verbindung zu den alten Gefühlen her und machen sie in der Trance „weich“ und greifbar.

So können wir in der Hypnosetherapie langfristig Angst vor der Angst „löschen“, Grübeleien und Sorgen effektiv auflösen, Symptome lindern und heilen sowie Traumata integrieren.

Video: Angststörungen Video: Angstfrei durch Hypnosetherapie

Hypnose gilt bei folgenden Beschwerdebildern mit und ohne Panikattacken als besonders wirksam:

Isolierte (spezifische) Phobien, z. B. vor Tieren, Objekten, Blut, Spritzen, Ärzten, auch Höhenangst und Flugangst

Hierzu zählen die Klassiker:

  • die Angst vor Spinnen
  • Angst vor anderen Insekten, Schlangen oder Mäusen
  • Ängste bei Blut und Spritzen
  • Fahrstühlen
  • Flugangst
  • Höhenangst.

Einem Teil der Personen gelingt es relativ stressfrei zu leben, da sich das angstauslösende Objekt gut vermeiden lässt. Andere wiederum erleben massive Einschränkungen im privaten und beruflichen Umfeld (z. B. ein erfolgreicher Manager mit Flugangst).

Soziale Phobie, auch soziale Angst

Hierbei erleiden die Patienten Ängste im Austausch mit anderen Menschen. Sei es im täglichen Miteinander, beim Telefonieren und Ansprechen oder in Situationen mit vermeintlich kritischer Bewertung durch andere. Es zeigen sich immer wieder starke Selbstwertzweifel und wenig Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Eine Kombination von ursachenorientierter Hypnose und intensivem Selbstwerttraining führt in diesen Fällen oft zum gewünschten Ergebnis.

Agoraphobie mit oder ohne Panikattacken

Ursprünglich bekannt als „Angst vor großen Plätzen“, wurde die Definition mittlerweile breiter gefasst: Angst, das Haus zu verlassen, sich in große Menschenansammlungen zu begeben, allein zu verreisen und öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, Einkaufen, Kinobesuche u. v. m. gehören mittlerweile in diese Kategorie.

Häufig steht dieses Störungsbild in Verbindung mit Panikattacken, gegen die Hypnose schnell und effektiv helfen kann.

Generalisierte Angststörung

In diesem Fall sind die Angstzustände nicht konkret fassbar, sondern eher diffus. Im Fachjargon ist deshalb die Rede von „frei flottierender Angst“. Die Patienten leben in ständig erhöhter Alarmbereitschaft und befinden sich permanent in Sorge, sie selbst oder Familienangehörige könnten erkranken oder in einen Unfall verwickelt sein. Ein erhöhter Stresslevel, angsttypische Körperreaktionen wie Herzrasen, Oberbauchbeschwerden und Darmprobleme, Schwindel, Schweißausbrüche, der Kloß im Hals (Schluckbeschwerden), Kopfschmerzen, Nacken- und Schulterverspannungen, Schlafstörungen sind die Folge.

VEREINBARE DEINEN WUNSCHTERMIN UNTER KONTAKT

 

Hypnose gegen Angstzustände und Panikattacken: Effektive Hilfe

Angst Panik Panikatttacken Angststörungen behandeln mit Hypnose Hypnosetherapie bei Ängsten Joweissco Hypnose BerlinIch möchte Dir an dieser Stelle gerne folgenden Hinweis geben: Je früher Du Dich als Angstpatient entscheidest, Dir professionelle Unterstützung zu holen, desto größer sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Mir persönlich hat die Hypnotherapie enorm dabei geholfen, eine posttraumatische Belastungsstörung zu überwinden. Auch dabei waren jede Menge Ängste im Spiel.

Nach meinem Ermessen ist insbesondere die ursachenorientierte Hypnosetherapie bestens geeignet, um Angststörungen dort zu behandeln, wo sie entstanden sind. Das ist bei vielen der Betroffenen in den frühen Lebensjahren der Fall. In Kombination mit einer ressourcenorientierten Hypnose, in der wir die Fähigkeiten nutzen, die Du mitbringst, um ein angstfreieres Leben zu führen, ergibt sich eine sehr effektive Therapieform.

JETZT TERMIN VEREINBAREN UNTER 030 9235 9176

 

Kontaktmöglichkeit

Du kannst das hier verlinkte Kontaktformular für eine Nachricht und/oder eine Rückrufbitte nutzen.