joweissco Hypnose Yager Therapie Subliminartherapie Berlin
Yager Therapie bei joweissco Hypnose Berlin
Posted on 26. September 2015 · Posted in Blog

Die Yager Therapie

In diesem Beitrag möchte ich Dir die Yager Therapie, vormals bekannt unter dem Namen Subliminaltherapie, vorstellen. Sie ist benannt nach ihrem Begründer, Edwin K. Yager, Ph.D.(USA). Er ist Direktor des Instituts für Subliminal-Therapie in San Diego und selbst praktizierender Psychologe. Dr. Yager lehrt seine Methode auf internationaler Ebene und bildet Therapeuten aus.

Seit September 2015 bin ich einer der ersten in Deutschland zertifizierten Yager-Therapeuten. Ich freue mich, wenn ich Dein Interesse für diese Methode wecken kann. Ziele des Subliminal Therapy Instituts (www.stii.us) sind, die Methode weltweit bekannter zu machen, sie in kontrollierten Studien zu validieren, sowie Therapeuten auszubilden, welche die Yager Therapie anwenden können.

 

Zur Methode der Yager Therapie

Die Yager Therapie nutzt die mentalen Fähigkeiten des Patienten/Klienten, um die Ursachen für seine Probleme zu identifizieren und aufzulösen. Probleme, welche die Konsequenz von früheren Erfahrungen sind, behandelt diese Therapieform indem der Therapeut den Patienten durch eine logische Abfolge von Schritten führt. Dabei nutzt der Patient seine eigenen überbewussten Fähigkeiten, um die Ursachen des genannten Problems zu lösen. Diese mentalen Fähigkeiten sind universell, jedoch bleiben sie oft unerkannt und ungenutzt.

Im Modell des Geistes innerhalb der Yager Therapie gibt es drei Bereiche der geistigen Funktion.
Einen bewussten, einen unbewussten und einen überbewussten Bereich, wo Fähigkeiten zu finden sind, die bewusst nicht verfügbar sind.

Es gilt die Annahme, dass wir Menschen konditionierte Wesen sind. Erfahrungen, Lernprozesse, sowohl Fähigkeiten als auch Limitierungen prägen und formen unser Leben.
Wir können unter den richtigen Bedingungen Konditionierungen verändern und somit auch deren Auswirkungen.
Die richtigen Bedingungen erfordern dass:

1) Wir wissen, Veränderung ist möglich.
2) Wir wissen, wie wir Veränderung herbeiführen.
3) Wir motiviert sind, um diese Veränderungen herbeizuführen.

Unser Unterbewusstsein ist keine Einheit. Tatsächlich ist es aufgeteilt und besteht aus mehreren Teilen. Diese Teile repräsentieren die Einflüsse der Vergangenheit. Wenn wir lernen entsteht etwas in unserem Geist, das vorher nicht da war.
Dieses Etwas wird in der Yager Therapie als Teil bezeichnet.

Z.B.im Falle eines Kindes, welches an einem dunklen Ort erschreckt wird. Eine logische Konsequenz wäre, dass dieses Kind lernt, Angst und Dunkelheit zu verknüpfen. Eine Konsequenz die später diagnostiziert werden könnte unter dem Begriff Phobie.

Hierbei entwickelt sich ein neuer Teil im Geist. Teile repräsentieren also Fähigkeiten, Werte, persönliche Grenzen oder jegliche andere Einflüsse, die aufgenommen und verinnerlicht wurden (Glaubenssätze).
Im Beispiel von oben, die Angst vor der Dunkelheit.

 

So wirkt die Yager Therapie

Viele Probleme haben keine offensichtliche physikalische Erklärung. Es scheint als ob ein Teil des Geistes, ein unbewusster Teil, jene Dinge kontrolliert, die unerwünschtes Verhalten oder unerwünschte Erfahrungen verursachen. Wenn dem so ist, und wenn dieser Teil im Geist eines Menschen im Laufe seines Lebensweges entstanden ist
(der Prozess der Konditionierung), dann sollte es möglich sein, eben diesen Teil zu re-konditionieren.

Die Yager Therapie ist eine effiziente und effektive Technik, um Rekonditionierung zu bewirken. Sie ermöglicht dem Klienten/Patienten die Ursache seines Problems aus der gegenwärtigen Perspektive zu verstehen und das frühere, auslösende Ereignis aus einer erwachseneren Perspektive umzudeuten.
Sind die Ursachen eines Problems gelöst, erübrigen sich die Symptome.
Die Auflösung der psychologischen und psychogenen Probleme wird erreicht durch das Rekonditionieren der problemverursachenden Teile des Unterbewusstseins. In der Yager Therapie wird diese Arbeit, unter Anleitung des Therapeuten, durch die Überbewussten Fähigkeiten des Patienten/Klienten getan.

Da bei dieser Methode die Ursache des Problems und nicht die Symptome behandelt werden, ist diese Therapieform effektiver und schneller wirksam als herkömmliche Therapien. Die meisten Patienten finden innerhalb vier bis sechs Sitzungen eine wesentliche Erleichterung. Dr. Yager hat Seminare der Methode unter der Schutzherrschaft der UCSD, School of medicine, der American Society of Hypnosis, der European Society of Hypnosis, der Society for Clinical and Experimental Hypnosis, der European Society of Hypnosis, der International Society of Hypnosis und der San Diego Psychological Association durchgeführt.

 

Anwendungsgebiete der Yager-Therapie

Die Yager Therapie kann angewendet werden, zur Behandlung von Störungen welche die Konsequenz einer früheren Erfahrung sind. Da die Grenzen zwischen Geist und Körper so eng verlaufen, kann sich die Konditionierung durch Erfahrungen sowohl in geistigen als auch in körperlichen Problemen zeigen.

Beispiele von Problemen, welche die Konsequenz von unglücklichen Lebenserfahrungen waren und effektiv durch hypnotische Techniken behandelt wurden, am effektivsten durch die Yager-Therapie, sind:

Psychogenetisch bedingte psychische Störungen

Lernstörungen
Abhängigkeit von chemischen Substanzen
Andere Abhängigkeiten
Affektive Störungen
Wutausbrüche
Ängste
Bitterkeit
Generelle Angststörungen
Panikattacken
Phobien
PTBS
Depressionen
Störungen der Trauerreaktion
Bipolare Störungen
Verhaltensstörungen
Zwangsstörungen
Stottern
Tics
Trichotillomanie
Dissoziative Störungen
Fugue
Persönlichkeitsstörungen

Pychogenetisch bedingte körperliche Störungen

Hautprobleme
Nesselsucht
Psoriasis (Schuppenflechte)
Warzen
Gastro-Intestinal
Reizdarm
Refluxbeschwerden
Magengeschwüre
Gynäkologisch
Geburtsvorbereitung
Unfruchtbarkeit
Menstruationsbeschwerden
Morgendliche Übelkeit
Wochenbett-Depression
Einnässen und Einkoten
Kopfschmerzen
Migräne
Spannungskopfschmerz
Schmerzen (chronisch und akut)
Schmerzen im unteren Rücken
Organische Schmerzen
Phantomschmerzen
Störungen des Atemapparats
Asthma
Nasennebenhöhlenprobleme
Sexualstörungen
Dyspareunie
Erektionsstörungen
Libidoverlust
Orgasmusstörungen
Vorzeitiger Samenerguss
Vaginismus
Schlafstörungen
Hypersomnie
Insomnie
Parasomnie
Gewichtsprobleme
Heuschnupfen
Schweißnasse Hände

Zusammenfassung: Der wesentliche Unterschied zu anderen Therapiemethoden besteht darin, dass sich die Yager-Therapie die Überbewussten Fähigkeiten des Patienten, im Prozess als Zentrum bezeichnet, zunutze macht. Dieser überbewusste Bereich wird vom Therapeuten angeleitet, die aktuellen Ursachen des Problems zu identifizieren und aufzulösen. Bewusste Meinungen und Limitierungen, die sich störend auswirken könnten, werden dabei umgangen. Symptome der aktuellen Problematik werden dabei nicht behandelt. Die Symptome hören auf zu existieren, wenn deren Ursache aufgelöst ist.

Die Yager Therapie eignet sich auch und gerade für Personen, die keine Hypnosetherapie im herkömmlichen Sinne anstreben.

Ich hoffe dieser Beitrag hat Dich neugierig gemacht. Für nähere Informationen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Quellen: www.stil.us; www.docyager.com