Einen im Tee haben Hypnose
Einen im Tee haben
Posted on 9. März 2015 · Posted in Blog

Inhaltsverzeichnis

Einen im Tee haben

Wie gehst Du eigentlich mit Dir selbst um, wenn Du einen richtigen Bock geschossen hast?
Neigst Du eher dazu dich durch den mentalen Fleischwolf zu drehen?
So was in der Art wie: „Du bist doch das letzte…zu blöd um einen Eimer Wasser…“, vielleicht kennst Du den Text?
Oder gehörst Du zu den Glücklichen, die in so einer Situation ihren inneren Buddha rausholen und milde lächelnd Gnade walten lassen: „Das kann doch jedem mal…is´ nicht so schlimm…
wie klingt es in Dir, wenn es suboptimal gelaufen ist?

Vor kurzem hatte ich eine perfekte Gelegenheit mich in Sachen Fehlerfreundlichkeit neu auszuloten,
indem ich die Redensart
– Einen im Tee haben –neu definierte.
Auf schier unnachahmliche Weise versenkte ich mein Smart-Phone in einem Pott Tee. Und wenn ich Pott sage, meine ich Pott mit P wie prallgefüllt. Das smarte Phone guckte ungefähr noch zu einem knappen Drittel raus und ich erst mal ziemlich blöd aus der Wäsche.

Mentaler Fleischwolf und innerer Buddha standen beide in ihren Startlöchern und während die Synapsen Saltos schlugen, hob ich das gute Stück mit spitzen Fingern aus dem Gebräu, sah die Flüssigkeit rausrinnen und dachte:
„Hmm, erst mal ´n trockenes Plätzchen suchen.“ Dann hieß es Abwarten und Kaffee trinken.
Während mir der innere Buddha Gesellschaft leistete, hatte sich Fleischwolf für ein Nickerchen zurückgezogen. Wollte wohl Kraft tanken, um mich nach allen Regeln der Kunst zu zerreissen, wenn der Telefonlautsprecher stumm bleiben würde.
Nach drei Stunden vor dem Heizlüfter (das Handy, nicht ich ) und keinerlei Austritt von Feuchtigkeit mehr, kam der Moment der Wahrheit, BINGO – zwei Kurznachrichten.

Ein TEELEFON der unverwüstlichen Sorte. Bitte wundere Dich nicht, wenn es bei unserem nächsten Teelefonat nach Ingwer-Orange duftet.
In diesem Sinne wünsche ich Dir einen guten Umgang mit Dir selbst,
vor allem dann, wenn Du es am dringendsten brauchst.

AUFMACHEN HEISST ZULASSEN
Jojo Weiß